#Zusammenhalt    #Wertschätzung    #Respekt

Bruderschaft.jpg
Bruderschaft.jpg

Heutzutage ist die Wertschätzung, der Zusammenhalt und der Respekt das Wichtigste.

Alles was man tut, muß von Herzen kommen. 

Ich bin daher sehr stolz und überaus geehrt als Bruderschaftsmeisterdame die Freiherrliche Ritterbruderschaft zu Reckenthal repräsentieren zu dürfen.

In Würde und Ehren werde ich meine Schärpe stolz in und an mir tragen und zum Wohle der Gemeinschaft dienen. Unsere Werte und Ziele werde ich nie aus den Augen verlieren und dabei mitwirken die Tugenden und Traditionen zu erhalten.

 

Ich danke Baron Heribert Julius Heinz Hubertus, 6. Freiherr zu Reckenthal und Großmeister der Ritterlichen Bruderschaft zu Reckenthal, dem Hohen Rat, sowie der gesamten Bruderschaft für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Diesen Titel trage ich voller Demut und Stolz.

Über die Ritterschaft:

Die Freiherrliche Ritterbruderschaft zu Reckenthal die 1803 von Joanni-Adamo Freiherr zu Reckenthal gegründet wurde, diente ursprünglich als elitäres Netzwerk für Adelige und Geschäftsleute, um gesellschaftliche Veranstaltungen wie Bälle oder Jagden abzuhalten und – nicht zuletzt – um untereinander geschäftliche Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen. Heute, nach über 200 Jahren, wird die Freiherrliche Ritterbruderschaft in der den modernen Erfordernissen angepassten Form eines Business Club geführt, der sich gleichwohl das Ziel gesetzt hat, althergebrachte Tugenden und Traditionen des Adels wieder aufleben zu lassen und zu pflegen, um diese bei gesellschaftlichen Anlässen zu zelebrieren.

  • Facebook
20200918_131426.jpg
Bine Auszeichnung.jpg
Bruderschaftsmeisterdame.jpg
20191025_195841.jpg
2.jpg
1.jpg